Warenkorb Ihr Warenkorb
...ist momentan leer.
Bei Fragen rufen Sie uns an:
0551-38919912

Zimmervoliere

 Wer in einer Einzimmerwohnung lebt, dem würden wir von einer Vogelhaltung abraten, denn Vögel sind laut und das im Sommer sobald die Sonne aufgeht! Sinnvoll ist, dass die Voliere nicht in dem Zimmer steht in dem man schläft.

Die Haltung und Zucht von Vögeln in Wohnräumen sind unserer meinung nach 4 Faktoren für das Wohlbefinden und eine lange Gesundheit unserer Vögel endscheidend:

1.Artgerechte Voliere

2.Ausgewogene Ernährung

3.Luftfeuchtigkeit von über 40%

4. Licht mit UVA und UVB Strahlung.

 Wer in einer Einzimmerwohnung lebt, dem würden wir von einer Vogelhaltung abraten, denn Vögel sind laut und das im Sommer sobald die Sonne aufgeht! Sinnvoll ist, dass die Voliere nicht in dem Zimmer steht in dem man schläft.

Die Zimmervoliere

Die Zimmervoliere ist für den Normalverdiener eine beachtliche Investition. Zu ihr gibt es aber keine Alternative! Das die Vögel den ganzen Tag im Zimmer frei fliegen können ist eine Illusion. Die Voliere muß so groß sein, das die Vögel in ihr gut fliegen und sich beschäftigen können. Wichtig ist das der Halter die Voliere reinigen kann, ohne den "Schutzraum" der Vögel zu betreten. So fassen die Tiere Vertrauen in ihre Umgebung, und lernen schneller, nach dem Freiflug im Zimmer, in die "sichere" Voliere zurückzukehren. In jedem Fall muß eine Hetzjagd durch das Zimmer vermieden werden, da diese für beide Seiten traumatisch endet und jedes Vertrauen zerstört. Wenn es gar nicht anders geht, die Vögel mit dem Käscher fangen, und ohne sie anzufassen in die Voliere zurücksetzen.

Futter

Beim Futter ist eine ausgewogene Ernährung mit obst und Gemüse wichtig. Das Körnerfutter sollte Mineralien, Aminosäuren und Vitamine endhalten.

Luftfeuchtigkeit

Vor allem im Winter ist die Heizungsluft sehr trocken. Vögel benötigen eine Lutfeuchtigkeit von über 40%. Fällt sie darunter wird das Gefieder stumpf und die empfindliche Haut der Vögel nimmt Schaden. Abhilfe schaft man indem der Halter Zimmerpflanzen aufstellt oder Wasserschalen auf den Heizkörpern plaziert. Unverzichtbar ist ein Hygrometer, um die Luftfeuchtigkeit zu messen.

Licht

Vögel benötigen um das für die Knochen wichtige Vitamin K zu bilden UV Licht. Durch unsere Glasfenster wird die UV Strahlung rausgefiltert. Es ist daher sehr wichtig die Vögel mit einer Lichtquelle zu "besonnen" die die richtige Dosis an UV/A und UV/B Strahlung abgiebt. Mehr dazu in der Rubrik "Licht" im shop.

Standort

Beim Standort der Voliere ist es wichtig das sie an einem hellen Platz mit viel Tageslicht steht. Dennoch sollten die Vögel nicht den ganzen Tag in der Somme stehen, und jederzeit die Möglichkeit haben sich in den Schatten zurückzuziehen. Die Nistkästen und Brutmöglichkeiten sollten möglichst weit oben und schattig angebracht sein. Bei Teppichböden hat es sich bewährt, um die Voliere herum Laminat auf den Teppich zu legen, da dieser sonst auf die Dauer Schaden nimmt.

Ausstattung

Bei der Ausstattung der Voliere sollte der Halter die Bedingungen in der Natur so gut wie möglich "nachbauen".

Zur Volierenausstattung wird im Zoofachhandel jede Menge unbrauchbares Zubehör angeboten. Plastikwellensittiche, die mit Batteriebetrieb piepsen oder Spiegel sind definitiv ungeeignet und können einen fehlenden Artgenossen nicht ersetzen. Die richtige Ausstattung sind Sitzgelegenheiten aus unbehandelten und ungefärbten Naturmaterialien in unterschiedlichen Stärken, sowie Schaukeln aus Naturästen. Beim Anfliegen muß der Vogel die Schwingung des Astes mit seinen Beinen ausbalancieren, was die Muskulatur stärkt.

Näpfe sollten so angebracht sein, das von den darüber liegenden Sitzästen kein Kot hineinfällt, und bei unterschiedlichen Arten auch die schwächeren in Ruhe an ihrem Futterplatz fressen können ohne von dominanteren Tieren verdrängt zu werden.

Das wichtigste sind häufig ausgetauschte frische Zweige, die stundenlang von den Vögeln benagt werden!